Bytec – der IT-Spezialdistributor vom Bodense feiert 30jähriges Firmenjubiläum – BYTEC

Bytec - der IT-Spezialdistributor vom Bodense feiert 30jähriges Firmenjubiläum

News

Bytec – der IT-Spezialdistributor vom Bodense feiert 30jähriges Firmenjubiläum

Bytec ist einer der führenden Key-Player im deutschen Distributionsmarkt. Im Rahmen des 30-jährigen Firmenjubiläums von Bytec blicken Santosh Wadwa von Fujitsu, der unter anderem das Channelgeschäft für Central Europe verantwortet und Reinhold Egenter, Geschäftsführer der Bytec GmbH auf die erfolgreiche Zusammenarbeit zurück und planen ihre gemeinsame Strategie für die Zukunft.

Santosh Wadwa (Fujitsu, links) und Reinhold Egenter (Bytec)

Frage: 30 Jahre Bytec – ein stolzes Firmenjubiläum. Herr Egenter, wie haben Sie und Ihre Mitarbeiter den Freudentag gefeiert?

Reinhold Egenter: Unser 30-jähriges Firmenjubiläum war für meine Mitarbeiter und mich ein ganz besonderer Tag, der uns alle auch mit ein bisschen Stolz erfüllt hat. Deshalb haben wir den Tag auch ausgelassen mit vielen netten Menschen, guten Gesprächen, leckerem Essen, Wein, Sekt und Bier sowie fetziger Musik, gefeiert. Das einzige, was »kurz gehalten« wurde, waren die Reden.

Frage: Können Sie die wichtigsten Etappen seit Gründung der Bytec kurz beschreiben?

Reinhold Egenter: Ich glaube, man könnte die Entwicklung der Bytec unter die Überschrift: »Vom Systemhaus zum Spezialdistributor mit technischem Know-how« setzen. Die Schritte zum Spezialdistributor waren oft nicht einfach und manchmal auch von mutigen Entscheidungen geprägt. Was uns sicher geholfen hat, hier einen entscheidenden Schritt in diese Richtung zu machen, war der Vertrag mit Fujitsu. Den haben wir bereits vor vielen Jahren geschlossen und heute noch schätzen wir die gute und vertrauensvolle Partnerschaft. Natürlich durften eigenentwickelte Programme wie Customized4You, Rescue4You oder das Thema ServiceNet nicht fehlen. Diese haben uns auch geholfen, dem Bereich Spezialdistribution einen Schritt näher zu kommen. Heute reden wir von Portfolio- und Knowhow Erweiterungen beispielsweise im Bereich Software Defined Storage, bei hyperkonvergenten Lösungen oder Future Workplace Themen. Um für Bytec und seine Mitarbeiter auch weiterhin ein gesundes Wachstum garantieren zu können, haben wir noch zu Lebzeiten mit dem Firmengründer Matthias Bodry, den die meisten sicherlich noch sehr gut kennen und schätzen, entschieden, einen weiteren IT-Hersteller in unser Portfolio aufzunehmen. Die Bytec ist mittelständisch geprägt und ein Garant für Zuverlässigkeit und Partnerschaft auf Augenhöhe. Deshalb haben wir uns in den letzten Jahren wieder auf mittelständische IT-Dienstleister und Partner fokussiert, die wir mit intensiver Vertriebspräsenz und exzellent ausgebildeten Mitarbeitern unterstützen möchten.

Frage: Welche Werte und Ziele verfolgt die Bytec?

Reinhold Egenter: Unsere Unternehmenswerte haben sich seit Gründung der Bytec nicht geändert. Sie bestimmen, wie wir heute agieren, wie wir die Zukunft gestalten und wie wir miteinander umgehen. Kurz gesagt stehen wir für folgende Themen, die ich gerne stichpunktartig aufzählen möchte:

  • Kundenorientierung, dh. wir bieten unseren Kunden einen überragenden Nutzen.
  • Qualität: Wir liefern nur hochwertige Produkte und verbessern kontinuierlich unsere Services.
  • Zuverlässigkeit: Wir sind für Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter ein zuverlässiger und berechenbarer Partner.
  • Innovationen: Wir blicken über den Tellerrand und integrieren technische und wirtschaftliche Neuerungen in unsere Prozesse
  • sowie Seriosität: Es ist uns immens wichtig, immer ernsthaft und vertrauenswürdig zu agieren.

Was Bytec besonders auszeichnet

Reinhold Egenter, Bytec(Foto: Bytec)

Frage: Was zeichnet Bytec als Partner von Fujitsu besonders aus?

Santosh Wadwa: An der Bytec schätzen wir insbesondere die innovative und zuverlässige Zusammenarbeit. Dabei fällt vor allem das ausgeprägte Produkt-Knowhow und die hohe Flexibilität auf. So gelingt es der Bytec, den Partnern Lösungen schnell und optimal aufbereitet, anzubieten. Hinzu kommt, dass Bytec vor praktischen und pragmatischen Ideen sprüht. Ein Beispiel dafür ist das Thema Rescue4You. Dabei wird schnell Ersatz-IT geliefert, wenn das Rechenzentrum eines mittelständischen Partners im Katastrophenfall ausfallen sollte.

Frage: Wie sehen Sie die Entwicklung von Bytec in den letzten Jahrzehnten?

Santosh Wadwa: Wir kennen die Bytec noch als Distributor mit 1-2 Millionen DM Umsatz pro Monat. Was die Herren Bodry und Egenter gemeinsam mit den Gesellschaftern in den vergangenen Jahrzehnten aufgebaut haben, verdient höchsten Respekt! Wir sind stolz darauf, dass Bytec heute der größte Distributor der Fujitsu im deutschsprachigen Markt ist. Ich bin mir sicher, mit der Konsequenz und Zielstrebigkeit, mit der sie heute an ihr Business herangehen und mit der Weitsicht und Besonnenheit, mit der das Management die Themen von morgen aufgreift, werden sie auch im kommenden Jahrzehnt eine Vorreiterrolle in der Distributionslandschaft spielen. Für uns werden sie eine der wichtigsten Säulen im Channelgeschäft bleiben.

Frage: Herr Egenter, wo sehen Sie Wachstumspotenziale in der Zusammenarbeit mit Fujitsu?

Reinhold Egenter: Fujitsu und wir werden auch weiterhin interessante Märkte gemeinsam aufbereiten. Mir fallen hier Themen wie etwa die PRIMEFLEX Lösungen ein, die im hyperkonvergenten Markt gut positioniert sind. Ein weiteres Thema ist sicherlich das Thema Software Defined Storage oder Themen wie Future Workplace-Lösungen. Auch das Projektgeschäft ist ein Wachstumstreiber. Die Partner und Endkunden sind aber zunehmend weniger bereit, nach der Kaufentscheidung mehrere Wochen zu warten. Deshalb sehen wir Potenzial in der Abbildung von Projektkonfigurationen auf im Lager verfügbare Produkte.

Frage: Fujitsu und Bytec haben gemeinsam viel erreicht. Welche Innovationen haben Sie gemeinsam getrieben?

Santosh Wadwa: Da fällt mir allen voran das Servicepartner-Konzept ein. Jeder Partner hat die Möglichkeit, sich als Servicepartner für seine Kunden ausbilden zu lassen und damit exklusiv den Service für dessen Produkte zu übernehmen. Das schafft Kundenbindung und sichert den Resellern Profitabilität. Darüber hinaus ist das Thema Channelassemblierung ein wichtiges Thema. Als Vorreiter hat die Bytec erkannt, dass mit Assemblierung in der Distribution ein höherer Flexibilisierungsgrad und eine bedeutend schnellere Lieferfähigkeit erreicht werden kann. Das sorgt für Loyalität der Partner und sichert dem Distributor eine gesunde Zusatzmarge.
Außerdem haben wir gemeinsam zahlreiche Appliances entwickelt und vermarktet, wie etwa aktuell die NetApp/Fujitsu-Lösung Ontap SELECT @ PRIMERGY.

Mehrwert für Fujitsu

Santosh Wadwa, Fujitsu(Foto: Fujitsu)

Frage: Das Distributionsgeschäft der letzten 30 Jahre hat sich massiv verändert. Wo sehen Sie, Herr Egenter, heute die Mehrwerte eines Distributors für unsere Partner – gerade im Zeitalter von Cloud und Digitalisierung?

Reinhold Egenter: Die Mehrwerte ergeben sich natürlich zunächst immer noch aus den klassischen Themen wie schneller Zugang zu Produkten, verlässliche Logistikdienstleistungen und einfache Finanzierung. Das gilt

sowohl in der Zusammenarbeit mit unseren Partnern als auch mit unseren Herstellern. Daneben darf man das Thema Spezialisierung und tiefergehendes Knowhow nicht vergessen, denn die Produkte werden immer kurzlebiger und austauschbarer. Da liegt der Mehrwert im Detailwissen der Mitarbeiter, die mit unseren Partnern sprechen und sie beraten. Auf der anderen Seite geht es um Prozesse, denn die werden zunehmend komplexer. Die Digitalisierung bringt hier Automatisierung mit sich, die wiederum Flexibilität reduziert. Hier liegt unser Mehrwert in der Tiefe der Integration, die wir aufgrund unserer Fokussierung realisieren können, sowie in Expertise und Engagement unserer Mitarbeiter. Im Hinblick auf das Cloud-Business sehen wir unsere Rolle und unseren Mehrwert in der Vereinfachung und in der Verdichtung der zahlreichen Cloud-Lösungen. Viele Cloud-Service-Provider haben inzwischen erkannt, dass der Zugang zum deutschen Mittelstand nur über die IT-Dienstleister und über die Distribution funktioniert. Aber weder die Endkunden noch die IT-Dienstleister können oder wollen sich mit einem Dutzend Herstellerverträgen und Abrechnungsmodellen beschäftigen, nur um verschiedene Cloud-Services verkaufen oder nutzen zu können. Hier bieten wir Lösungen z.B. im Bereich Storage-Virtualisierung für Partner an, die selbst Cloud Service Provider sind. Darüber hinaus starten wir gerade ein Angebot für Partner, die Cloud-Services an Ihre Endkunden weiter verkaufen wollen, ohne selbst eine kostenintensive Infrastruktur aufbauen zu müssen.

Frage: Wo sieht Fujitsu heute den größten Mehrwert in der Zusammenarbeit mit dem Distributor Bytec?

Santosh Wadwa: Jeder Distributor, mit dem wir arbeiten, hat sein spezifisches Geschäftsmodell und seine Schwerpunkte. Eine Besonderheit von Bytec ist der Mix an unterschiedlichen Partnern, der dem Geschäft eine sehr gesunde Basis bietet. So kaufen kleine Partner ebenso gerne bei Bytec, wie große Systemhäuser. Das liegt sicherlich auch daran, dass der Vertriebsaußendienst der Bytec aktiv im Feld agiert und Partner akquiriert. Bei Bedarf holt der Vertriebskollege der Bytec auch eine Demomaschine aus dem Kofferraum und stellt sie dem Partner im Detail vor. Außerdem bietet Bytec intensive Service- oder Vertriebsschulungen an. Dieses aktive Reagieren schätzen die Reseller sehr. Darüber hinaus sind die Bytec-Mitarbeiter extrem versiert und gut ausgebildet. Da lässt man sich als Reseller bei technischen Fragen gerne beraten. Kurzum: Bytec zeichnet ein rundum gut durchdachtes Gesamtkonzept aus, das Partner auch langfristig an den Distributor bindet.

Das nächste Schwerpunktthema

Frage: Welches Schwerpunktthema treibt die Bytec als nächstes – gemeinsam mit Fujitsu?

Reinhold Egenter: Wir sehen Potenzial in dem Thema Ontap SELECT @ PRIMERGY. Einer einfachen Software Defined Storage Lösung mit dem bewährten Betriebssystem von NetApp und den qualitativ hochwertigen PRIMERGY Servern von Fujitsu. Der Charme der Lösung ist, dass sie nicht nur einfach zu implementieren und preiswert, sondern auch ausbaubar ist – bis hin zum Metro Cluster. Und hier können wir auch wieder unsere Stärke ausspielen: Das Spezial-Knowhow, das wir als Distributor mitbringen. So können wir die Lösung auf für Nicht-NetApp Partner zur Verfügung stellen, mit allen Infrastruktur-Angeboten, die für Partner interessant sind: Schulungen, Teststellungen, Konfigurationen in unterschiedlichen Größen, Beratung und vieles mehr. Wir haben die ersten Leads schon vorliegen und sind uns sicher, dass wir das Thema gemeinsam mit Fujitsu erfolgreich ausbauen.

Frage: Herr Wadwa, was wünschen Sie einer Bytec für die weitere Zusammenarbeit?

Santosh Wadwa: Ich wünsche der Bytec und uns 30 weitere erfolgreiche und intensive Jahre mit vielen neuen, gemeinsamen Lösungen und Ideen, die das Channel-Geschäft revolutionieren. Ich freue mich darauf!

 

Quelle: CRN online, (2019, 30. September): Bytec – der IT-Spezialdistributor vom Bodensee feiert 30jähriges Firmenjubiläum. URL: https://www.crn.de/software-services/artikel-120920.html [30.09.2019].